2014.08.01: Krieg wegen Ukraine?

01.08.2014

Die Dinge haben jetzt eine gewisse Eigenständigkeit gewonnen, wie vor dem Ersten Weltkrieg.  Nachdem  durch einen undemokratischen Putsch Janukowitsch gestürzt wurde, wobei die Scharfschützen auf dem Maidan sowohl seine Polizei als auch die Protestierenden massenhaft töteten, wurde Rußland immer mehr in die Ecke gedrängt.  Rußlands Antwort war der Versuch die Dollar-Hegemonie abzuschütteln, was für den Westen der “casus belli” darstellt.

Aus diesem Verhängnis kommen wir vermutlich nicht mehr heraus, so dass jetzt das Schlimmste zu befürchten ist.

Hier noch einmal die Überlegungen des Claudius von dem Bach-Zelewski:

 

 

—– Original Message —–

From: Claudius V.d.Bach-Zelewski

To:

Sent: Friday, August 01, 2014 8:37 AM

Subject: “Zero Hedge” – Putin-Vertrauter zu YUKOS: “Wen interessieren 51 Milliarden – wir werden Krieg in €Uropa haben”

 

Lieber Herr xyz,

 

Ihnen womöglich schon bekannt:

 

http://www.zerohedge.com/news/2014-07-28/shocking-reason-putin-isnt-worried-about-50-billion-yukos-ruling

 

Der Ausgang des “Verfahrens” erstaunt auch niemanden – mit “Entschädigungsforderungen” aus “Arisierung” fahren dieselben Leute hier dieselbe Tour.

 

Die Frage wäre zu stellen, mit welchen Methoden des Diebstahls, Raubes, Betruges, der Erpressung, des Auftragsmordes und Krieges diese Vermögen eigentlich zusammengerafft wurde.

 

Im Fall Yukos wäre das in etwa so als wenn des Geächteten Erben von Polen “Schadenersatz” dafür verlangten, daß  Polen Ihnen “unrechtmäßig” Warschau weggenommen habe.

 

Immerhin wird es wohl – abgesehen vom möglichen Eintritt der düsteren Voraussage – von den Russen keinen Cent geben.

 

Nur im Gegenzug Beschlagnahme “westlicher Vermögen” in RU.

Man fragt sich, woher  wußte Herr Blecker mit Sicherheit schon Mitte Februar (!), – d.h. noch VOR der Annexion der Krim -, als er den Beitrag  mit dem allerdings etwas verunglückten Titel “Angriff auf Rußland – wenn aus Spaß Ernst wird” auf seiner Nachrichtenseite veröffentlichte, daß der vom “Westen” angezettelte Konflikt in der Ukraine €uropa in einen Krieg zöge? Er gab seinen Lesern u.a. den Rat, “Fluchtgepäck” bereit zu stellen und sich auf alles vorzubereiten.

 

Ich hatte das damals (gleich fast allen anderen Lesern/Kommentatoren) noch für unmöglich gehalten und auch in den Kommentaren so geschrieben.  Mittlerweile ist die These des Herrn Blecker allerdings nicht mehr in Abrede zu stellen.

 

Leider hat Herr Blecker eine diesbezügliche Nachfrage von mir nicht beantwortet.

 

Grüße

 

Claudius

 

 

#####################

 

www.zerohedge.com/news/2014-07-28/shocking-reason-putin-isnt-worried-about-50-billion-yukos-ruling

 

besagt folgendes:

 

Den Russen ist die Verurteilung zum Schadenersatz wegen 50 Milliarden US-Dollar möglicherweise egal, weil es zu einem Krieg wegen der Ukraine kommt, so dass unsere bisherige Welt sowieso ziemlich umgekrempelt wird:

 

“    One person close to Mr Putin said the Yukos ruling was insignificant in light of the bigger geopolitical stand-off over Ukraine.

 

 

“There is a war coming in Europe,” he said. “Do you really think this matters?””

 

 

 

Artikel aus „infokriegernews”

 

http://www.iknews.de/2014/02/26/angriff-auf-russland-wenn-aus-spass-ernst-wird/

 

Angriff auf Russland: Wenn aus Spaß Ernst wird (von Jens Blecker)

 

Solange das Thema derart aktuell ist, halte ich diesen Artikel auf der Startseite.

 

Die aktuellen Entwicklungen sollten absolut ernst genommen werden. Meine Prognosen, was den Fall Ukraine angeht und das Ende der Winterspiele, traf relativ exakt ein. Wie immer wiederhole ich, weder besitze ich eine Glaskugel, noch verlasse ich mich auf Planetenkonstellationen. Ohne überheblich klingen zu wollen, einzig einen messerscharfer Verstand nenne ich mein Eigen.

 

Die Ukraine ist nur einer der aktuellen Brandherde, aber dieser ist für uns Europäer von besonderem Interesse. Was sich die EU mit den USA dort geleistet hat, kann und wird Russland nicht tolerieren. Am meisten wird es natürlich die Bürger der Ukraine selber treffen, aber auch die EU-Nationen stehen jetzt direkt vor der Schwelle.

 

Wer geglaubt hat, dass die US-Kriegsschiffe wegen möglichen “Zahnpasta-Anschlägen” ins Schwarze Meer geschickt wurden, nun, dem empfehle ich den Artikel abzubrechen und weiter eine Runde Lego zu spielen. Allen anderen dürfte klar sein, der “spontane Umbruch” der Ukraine war par exellence geplant. Solch einen “Turboputsch” hat es in der Geschichte noch nicht gegeben und der dürfte sich auch kaum ohne entsprechendes Backup wiederholen.

 

Für Russland steht im Augenblick einfach alles auf dem Spiel, und wie ich schon in meinen ersten Artikeln zu dem Thema schrieb, wird Putin zur Not fallen. Die Hardliner in Russland sind nicht zu vernachlässigen und da kann auch ein Ex-KGB Mann wie Putin nichts mehr ausrichten. Den Wohlstand der Oligarchen wird man verteidigen und das bis zur letzten Patrone.

 

Ich persönlich halte die Lage für extrem gespannt und glaube, diese steht der Kubakrise um nichts nach. Jetzt ist auf Sehen gesetzt, mit Bluffen ist es vorbei. Reagiert nun irgendwer falsch, stehen schon in einer Woche russische Panzer in Ihrem Vorgarten. Möge die Vernunft – zumindest noch für ein Jahr :D – siegen.

 

Carpe diem  (Nutze den Tag)

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.