Nußbau

27.09.2013

Infos zum Nußbau

14.09.2016:  Ich haber jetzt auch eine Seifersdorfer Runde:

https://www.gruener-garten-shop.de/seifersdorfer-runde-robuster-veredelter-walnussbaum-mit-hohem-ertrag-ca.-100-120-cm-9-5-liter-topf

“Diese Sorte stammt aus Dresden-Pillnitz, wo sie 1949 entstand. Ihr Verbreitungsgebiet ist hauptsächlich Deutschland. Sie ist an deutsches Klima sehr gut angepasst. Männliche und weibliche Blüten blühen gleichzeitig. Die Frucht ist mittelgroß und breitelliptisch. Der Ertrag ist hoch, die Reifezeit im September.”

http://www.walnussbaum.info/sorten.php#10

“Diese Kreuzung stammt aus Seifersdorf/Dippoldiswalde in der Sächsischen Schweiz. Die Seifersdorfer Runde zeichnet sich durch den mittelstarken Wuchs und eine wohlgeformte runde Krone aus. Die Walnussbaum-Sorte ist anspruchslos und an das mitteleuropäische Klima recht gut angepasst. Gegenüber den verbreiteten Krankheiten (Blattfleckenkrankheit, Bakterienbrand) ist die Seifersdorfer Runde weitgehend resistent. Das einzige Problem ist der frühe Austrieb, der diese Sorte empfindlich gegenüber Spätfrost macht. Die Seifersdorfer Runde ist winterhart und gedeiht sogar in den höheren Lagen. Die Nüsse sind mittelgross, haben eine ovale Form und überzeugen mit ihrem hervorragenden Geschmack. Diese Walnussbaum-Sorte beginnt bereits nach vier bis sechs Jahren zu tragen, die Erträge sind regelmässig reich. Die Erntezeit liegt im September.

Seifersdorfer Runde im Überblick:

  • Anspruchsloser Baum, an die klimatischen Verhältnisse in Deutschland optimal angepasst,
  • Standortbedarf von 65 bis 80 m²,
  • Resistent gegenüber der Marssonina und dem Bakterienbrand,
  • Spätfrost-empfindlich,
  • Mittelgrosse Früchte mit hochwertigem Geschmack,
  • Beginnt bereits nach 4-6 Standjahren zu tragen,
  • Selbstbefruchtend, ideal als ein Solitär-Baum für den Garten.”

#######################

Johannes Böttner hält nichts von Eßkastanien und Mandeln

Böttner_Mandel_1906_20131001

Beurteilung der Mandeln 1943:

Koenemann_Nussbau_1943

Wie erfolgt die Walnuß-Freilandveredelung:

Maurer_Veredelung_1951

Friedrich König meint, die Eßkastanien könnten ganz normal okuliert oder gepfropft werden:

König_Obstbau_1976

Verkaufsprospekte für Eßkastanien: Die Chataignier griffe von Wirtz und Eike sind wirklich sehr groß und haben sehr starke Stacheln.  Die österreichische  aus der Steiermark ist die Ecker 1.

Infos_Eßkastanien_2013

Mit Feigen habe ich seit 1982 keinen Erfolg.  Seit mehr als dreißig Jahren frieren sie im Winter ein und die Wurzeln treiben im Frühjahr von vorne wieder aus.  Die zweite Seite ist von der FAZ.

Infos_Feigen_2000

Kauf der Walnüsse 1993:

Walnuesse_Bartsch_19931115

Die Bilder der Walnüsse, die im Internet veröffentlicht werden, entsprechen häufig nicht den gelieferten Sorten.  Wahrheitsgemäße Sorten sind vermutlich zu finden bei

http://www.achtplagennuts.nl/?item=sortiment2014

von:  http://www.achtplagennuts.nl/

 

Dort werden allerdings vermutlich nur kleine Bäume geliefert wie die folgenden Pekans:

http://blog.imkereiobstwiese.de/garten-obstwiese/gute-nussernte

Man bekommt sehr häufig die falsche Walnußsorte geliefert, weil die Baumschulen, von denen man bezieht selbst nur Handelsware haben, weil sie nicht selbst veredeln, und  sie entweder restlos verkaufen wollen, oder schon beim Veredeln eine Verwechslung unterlaufen ist.  So meine ich absolut sicher von der Baumschule Bartsch in Geisenheim 1993 die Sorte Klon 26 erhalten zu haben, die bei mir immer früher austreibt gemeinsam mit Nr. 1247, während sie in der Literatur regelmäßig als spätaustreibend gilt,  sogar bei Helga Lindemann (Biebelnheim)

 http://walnussveredlung.de/html/sortenratgeber.html

“Geisenheim Walnuß (Nr. 26)

Allgemeine Beurteilung: (trifft bei mir nicht zu!!!)

Aus Geisenheim im Rheingau stammt dieser reichtragende, kleinkronige Baum. Aufgrund seines späten Austriebs ist er nicht Maifrost gefährdet. Für den Anbau zu empfehlen.

Die kleinste Nuß im Sortiment, Kern füllt Schale bei sehr gutem Geschmack gut aus.”

Walnüsse halten sich bei mir nach der Ernte getrocknet in einem luftigen Keller mindestens zwei Jahre ohne Qualitätsverlust, so dass man mit Walnüssen einen guten Nahrungsmittelvorrat hat für eventuelle Versorgungsengpässe.

Infos zum Veredeln von Walnüsssen

Die normale Freilandveredelung im Frühjahr dürfte unmöglich sein, weil die Walnüsse dann unendlich bluten würden, so dass die Unterlage mit dem Edelreis nicht verwachsen würde.

http://www.youtube.com/watch?v=xnBHqU_QPNE

http://www.youtube.com/watch?v=NVDp6dl6bXE

http://www.youtube.com/watch?v=bSDDKoAcyQI

http://www.youtube.com/watch?v=lBdsbKLzLdE

http://www.youtube.com/watch?v=hHEbesk_pzQ

http://www.gartenvideo.com/v/walnussveredlung-2012-verpacken-und-antreiben-der-veredlungen-43904

Walwal-Veredelung von Walnüssen

http://www.youtube.com/watch?v=znArELCzecI

http://walwal.ch/

Helga Lindemann:  Technik der Walnußveredelung

 http://www.walnussveredlung.de/html/Fachbeitraege.html

Baumschule Haas Walnußbaum

Vortrag_Baumschule_Haas_Walnussbaum

 

24.11.2013

Schreiben eines Nußfreunds:

—– Original Message —–

From: P.

To: Jürgen Kremser

Sent: Sunday, November 24, 2013 2:34 PM

Subject: Re: Walnußveredelungen

Hallo Herr Kremser,

danke für Deine Nachricht und die schöne Videos.

Letzte Woche habe ich von Ton van De Smallekamp

http://www.desmallekamp.nl/nl/

eine Strauchwalnußpflanze bekommen.  Die Sorte heißt ” Mini multiflora ”

Aus Russland hat mir ein Kollege vor eine Jahr auch Reiser von einer ähnlichen Sorte zu kommen lassen.

Übrigens kennen Sie Herrn Böhner aus der Nähe von Magdeburg?

Er hat nach der Wende ein größere Pflanzung mit verschiedenen Walnußsorten angelegt. Er hat mir Reiser von der Milotai 10 geschickt. Die eine Veredelung hat sich dieses Jahr schön entwickelt.

Hier habe ich noch eine interessante Seite zu Hickorynüssen bekommen.

http://forums2.gardenweb.com/forums/load/trees/msg0717192519292.html

Mit besten Grüßen

P.

Грецкий орех в Туле

Obige Veredelung der Milotai 10.

#################

 

—– Original Message —–

From: P.

To: Jürgen Kremser

Sent: Thursday, November 28, 2013 3:08 PM

Subject: Re: Walnußveredelungen

 

Lieber Herr Kremser,

 

den Anspruch dass meine Kenntnisse wissenschaftlichen Anforderungen erfüllen will ich nicht behaupten.

Ein Fachmann für die Walnußarten ist Horst Schaarschmidt, Leipzig sein Buch

http://www.amazon.de/Die-Walnu%C3%9Fgew%C3%A4chse-Juglandaceae-Horst-Schaarschmidt/dp/3894323116

stellt diese Gattung sehr schön dar.

Hier habe ich noch einen Text von Herrn Böhner von 2008 gefunden.

 

http://bfw.ac.at/rz/document_api.download?content=Nuss_rheinland_pflalz.PDF

Seine Erfahrungen finde ich lehrreich.

Bis jetzt hatte ich meine Veredelungen im Raum durchgeführt;

diesen Sommer ist erstmals auch im Freien eine Okulation geglückt.

Die Pekannuß ist aber möglicherweise leichter im Freiland zu pfropfen.

Aus den Pekannüßen von Südafrika können Sie schon Pflanzen anziehen, wahrscheinlich werden diese aber in unseren Klima schlecht wachsen.

 

Deshalb sind Nüsse von Sorten aus nördlichen Regionen wie Kanada besser geeignet.

http://www.magiclandfarms.com/miscproduce.php#pecans

Ach ja, auch in Wien sollen die Pekanbäume einer Bebauung weichen!

Mit besten Grüßen

P.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.